08.09.2013: SV Surberg - FC Ramsau 3:1 (2:1)

Da war mehr drin

FCR rutscht nach Niederlage beim SV Surberg in den Tabellenkeller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Surberg - Der FC Ramsau hat durch eine 3:1 (2:1)-Niederlage beim SV Surberg den nächsten Rückschlag erlitten und ist nun nur noch einen Punkt von einem Abstiegsplatz entfernt. Einzig Kapitän Franz Maltan traf per Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (45.), nachdem die Hausherren zuvor in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung gingen (27., 35.). Trotz mehr Spielanteilen und besseren Chancen kassierten die 2010er in der zweiten Hälfte den nächsten Gegentreffer und kamen am Ende nicht mehr über ein 3:1 hinaus.

Trainer Klaus Hillebrand konnte zum ersten mal in dieser Saison auf den kompletten Kader zurückgreifen und brachte dieselbe Elf wie bei der 2:5-Niederlage gegen den SV Saaldorf am vergangenen Wochenende. Die Ramsauer begannen stark und hatten durch einen Abschluss von Thomas Aschauer die erste Chance im Spiel (8.). Danach schickte Joseph Wagner Andreas Zörner mit einem Pass in den Lauf, dessen Schuss ins lange Eck parierte Schlussmann Florian Huber aber stark (14.). Kurz darauf kamen dann zum ersten mal die Gastgeber: Nach einem Doppelpass im FCR-Strafraum verfehlte ein Surberger aus zwölf Metern den rechten Pfosten nur knapp (16.).

In der 27. Minute klappte es beim SV besser: Christian Stoehr eroberte sich den Ball in der Ramsauer Hälfte, schloss aus 25 Metern ab und der abgefälschte Ball senkte sich über Keeper Peter Wagner zum 1:0. Die Gäste waren sichtlich geschockt und mussten nur sieben Minuten später den nächsten Gegentreffer hinnehmen: Surbergs Rechtsaußen dribbelte in den Strafraum und spielte in den Strafraum, wo Stürmer Christoph Bothe locker zum 2:0 einschob (35.). Kurz vor der Pause stellte Ramsau den alten Abstand wieder her: Nach Foul an Wagner verwandelte Franz Maltan einen Strafstoß erneut souverän ins rechte Eck zum 2:1 (45.) - schon das dritte Elfmeter-Tor für den FCR-Kapitän in dieser Saison.

Nach Wiederanpfiff wollte der FCR nun auch den Ausgleich. Sie bestimmten jetzt das Spielgeschehen, aber Wagner scheiterte mit einem Schuss aus sieben Metern am SV-Schlussmann. Auf der anderen Seite fiel dann aber das nächste Tor: Ein Surberger stocherte im Strafraum den Ball zu Thomas Michl, der aus zehn Metern mittig zum 3:1 traf - wieder wurde der Ball abgefälscht (65.). Die Ramsauer drängten danach auf den Anschlusstreffer,  doch sowhl Wagner als auch Andreas Hackl und Beni Scheidsach vergaben die letzten Chancen.



 

FCR:

Wagner J.

Aschauer46  Zechmeister S.70  Hackl

Zörner31  Maltan J.

Weber46  Kastner  Maltan F.  Zechmeister M.

Wagner P.

 

Außerdem eingesetzt: Votz (31.), Leipold (46.), Scheidsach (70.)

 

Spielereignisse:

1:0 Stoehr  (27.)

2:0 Bothe (35.)

2:1 Maltan F. (55./FE, Wagner)

3:1 Michl (65.)




Schiedsrichter: Hans Mayer

Zuschauer: Ca. 70

 

Nächstes Spiel: Am Samstag, den 14. September um 16 Uhr empfängt der FC Ramsau den ASV Piding.